"Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht." 
 Hermann Hesse 

 



Systemische Supervision 

Systemische Supervision ist eine prozessorientierte Beratungsform, die lösungs- und ressourcenorientiert bei der Entwicklung von Handlungsoptionen vorgeht. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung der beruflichen Praxis für eine gelingende Mitarbeiter-, Team- und Organisationsentwicklung.

Das eigene berufliche Denken und Handeln sowie die Beziehungsdynamik zu Kollegen/innen innerhalb der Organisation und außerhalb zu Kunden/innen bzw. Klienten/innen werden gemeinsam reflektiert. Mein systemischer Ansatz berücksichtigt die Wechselwirkungen zwischen der beruflichen Rolle und der Organisationsstruktur ebenso wie Ambivalenzen und Einschränkungen.

Systemische Supervision ist keine Kontrollinstanz und es geht nicht um „richtig oder falsch“. Vielmehr geht es darum, die unterschiedlichen Lebenswelten und Wahrnehmungen gemeinsam und respektvoll zu reflektieren, um daraus neue, zielführende Perspektiven zu entwickeln. Handlungsleitend für den Supervisionsprozess ist daher auch die Frage nach dem „Wofür“, an dem gemeinsam gearbeitet werden soll. Ein Anliegen oder ein sogenannter „Fall“ wird in seinem Gesamtzusammenhang dialogisch und wertschätzend besprochen. Dabei werden auch mögliche Konsequenzen in Betracht gezogen, wenn etwas so bleibt, wie es ist, oder wenn erwünschte Veränderungen eingetreten wären.

Beratung

Systemische Beratung ist ein Oberbegriff für viele verschiedene Formen der Beratung unterschiedlicher Systeme (Familien, Unternehmen, Gruppen, Einzelpersonen). Im Allgemeinen geht es darum, eine Person oder eine Gruppe in ihrem sozialen oder gesellschaftlichen System zu betrachten. Ziel ist es, eine veränderte Sichtweise auf ein System zu erhalten und daraus Schlüsse zu ziehen. Der systemische Ansatz entfaltet sich vor allem in sozialen Gruppen wie Familien, Paarberatung, Berufsgruppen oder Organisationen. Auch als Einzelperson kann man sich mit dem systemischen Ansatz gut beraten lassen.

Wer Veränderungen in seinem Leben herbeiführen möchte, steht oft vor dem Problem, sich nur auf Fakten berufen zu können. Die Neurowissenschaft bietet hier eine Lösung. Sie zeigt uns deutlich, dass Veränderung ein emotionaler Prozess ist. Unser Verstand stimmt also selten mit unseren Gefühlen überein, und schon sind sie wieder da, die Zweifel. Der systemische Ansatz bietet uns als Berater viele verschiedene Werkzeuge, um Ihnen als Klient zu helfen. Ob in einem Gruppensystem oder in einem Familiensystem, diese Techniken helfen, einen klaren Blick zu bekommen.

Coaching

Es gibt nur ein Leben! Es verändert sich ständig und es verändert uns ständig! Hohe berufliche und private Anforderungen und das ständige Gefühl, ein Leben zu führen, das nicht mein Leben ist. Das Gefühl zu funktionieren und getrieben zu sein bestimmt heute einen großen Teil unseres Lebens. Einfache Lösungskonzepte (Ursache - Wirkung) greifen oft zu kurz oder sind nicht nachhaltig. Das Problem ist nur ein Symptom! Wenn wir aber nur das Problem an sich betrachten, versuchen wir oft genug nur den Brand zu „bekämpfen“, nicht aber die Brandquelle zu löschen.Systemisches Coaching interessiert sich weniger für Ursache-Wirkung oder gar Schuld, sondern viel mehr für die Wechselwirkungen zwischen den Elementen sozialer Beziehungen und Systeme, sei es in einer Familie, einem Unternehmen oder einer Organisation.Systemisches Coaching ist ein aufgabenbezogenes, ressourcen- und lösungsorientiertes Beratungsformat. Es dient der Entwicklung und Erweiterung von Kompetenzen, Handlungs- und Lösungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung aller relevanten Systemelemente.  Ziel des systemischen Coachings ist immer die Stärkung der Fähigkeit zur (Selbst-)Reflexion und Selbstdistanzierung: Menschen werden darin unterstützt, sich über sich selbst, ihre Vorgehensweisen und Voraussetzungen klar zu werden und so zu bewusstem Handeln zu befähigen. Es geht um den Aufbau autonomer Handlungs- und Lösungskompetenz! Da wir Menschen autonome Wesen sind, kann Beratung wichtige Impulse geben, aber niemals „das Problem wegcoachen“. Interventionen im systemischen Kontext sind Anstöße oder Angebote. Was der Klient daraus macht, entscheidet er autonom. Der Coach unterstützt den Prozess professionell durch gezielte Fragen, Feedback und Übungen.

Kosten

Supervision - Coaching - Beratung

120€ pro Zeitstunde Einzel

140€ pro Zeitstunde Team


Workshops

Da wir mit Ihnen ein individuelles Angebot erstellen, können wir hier keine festen Kosten angeben.